Um die Kolostrumqualität zu bestimmen gibt es viele Möglichkeiten. Doch keine ist aktuell genauer als die Bestimmung mit digitalen Refraktometern. Dabei sind die Einsatzmöglichkeiten viel größer. Was Sie sonst noch mit dem Holm & Laue Refraktometer messen können erfahren Sie in diesem Beitrag.

Biestmilch-Qualität schnell und einfach bestimmen

Anders als andere Säugetiere erhalten neugeborene Kälber die wichtigen Antikörper für den Kampf gegen die Bakterien und Krankheiten der Welt, nicht über das Blut der Mutterkuh im Mutterleib, sondern über die Biestmilch in den ersten Stunden nach der Geburt. Das bedeutet, dass die jungen Kälber schnellstmöglich mit ausreichend hochwertigem Kolostrum gefüttert werden müssen, um ein gesundes und starkes Immunsystem zu entwickeln.
Das H&L Refraktometer, ein neues und simples Hilfsmittel im Taschenformat, kann nun helfen, die Qualität der Biestmilch zu bestimmen und damit eine ausreichende Grundimmunisierung sicherzustellen. Für diese Untersuchung verwendet das Gerät Licht. Eine Probe der zu untersuchenden Flüssigkeit, wie Kolostrum oder auch Blutserum, wird dabei mit einem Lichtkegel durchleuchtet. Das in der Flüssigkeit befindliche Protein lässt das Licht brechen, was wiederum von dem Refraktometer gemessen wird. Da ein großer Anteil des Proteins in Kolostrum aus den Antikörpern Immunglobulin G (IgG) besteht, bricht das Licht in hochwertigen Proben also besonders stark. Die gemessenen Ergebnisse werden in Brix (%Brix) ausgegeben.

Testen von Kolostrum

Kolostrum mit einer IgG-Konzentration von 50 mg/ml wird als qualitativ hochwertiges Kolostrum definiert. Dieser Wert ist gleichzusetzen mit einem Brix-Ergebnis von 22% und mehr. Proben, die einen Brix-Wert unter 20% erzielen, gelten als unzureichend und sollten daher auch nicht an neugeborene Kälber am ersten Lebenstag verfüttert werden. Für ältere Kälber stellt diese Milch jedoch immer noch reichhaltige Nahrung dar.

Testen von Blutserum

Wie bereits erwähnt, misst das H&L Refraktometer nicht nur die Biestmilch-Qualität, sondern kann auch zum Testen der Antikörperkonzentration im Blutserum verwendet werden. Dieser Test überprüft, ob das neugeborene Kalb ausreichend mit Antikörpern versorgt wurde und die Grundimmunisierung erfolgreich war. Bei einem Immunglobulingehalt von 10 mg/ml (7.8% Brix) wird die Antikörperversorgung in den ersten Stunden des Kalbes als wirksam angesehen.

Bestimmen von Trockensubstanz in Milch

Auch bei der Fütterung von Vollmilch kann das Refraktometer hilfreich sein. Die Konzentration der Trockensubstanz in der Milch kann hierbei variieren. Gründe dafür sind zum Beispiel unterschiedliche Mengen an Kolostrum oder weil Wasser hinzugefügt wird, wenn die Milchleitungen zwischen den Melkvorgängen gespült werden. Das H&L Refraktometer misst die Trockenmasse in % TS, sodass festgestellt werden kann, ob die Milch genügend Inhaltsstoffe enthält oder eventuell mit Milchpulver aufgewertet werden muss. Für die Aufwertung der Milch bietet das MilchTaxi 4.0 mit der Funktion SmartMix einen praktischen Kalkulator, der exakt bestimmt wie viel Milchaustauscher hinzugefügt werden muss.
Zudem kann mit dem H&L Refraktometer auch die richtige Konzentration von Milchaustauscher getestet werden.